Blick voraus


Gebet – FAMA 2/2020

Arbeitstitel – das Heft erscheint im Mai

Dann bleibt nur noch Beten! – Ausrede oder besondere Kraft, Anfang einer Handlung oder des Däumchendrehens? Was ist Macht und Kraft des Gebetes, wo bewegt es und wo wird es übergriffig, wo vereinnahmend und wo gänzlich unangebracht? Gebetet wird schon seit tausenden Jahren und heute immer noch, selbst in politischen und ganz säkularen Kontexten, mit alten überkommenen Worten und auch ganz ohne Sprache. Alles nur frommes Getue oder wichtige gemeinschaftsbildende, bewegende Gottesanrede? Wer wird denn da überhaupt angesprochen im Gebet?

Die nächste FAMA widmet sich Erfahrungen rund ums Beten; etwa, wie Gebete missbraucht werden zur Belehrung und Erniedrigung von anderen, aber auch dem vagen Gefühl, dass da etwas trägt. Amen


Künstliche Intelligenz – FAMA 3/2020

Arbeitstitel – das Heft erscheint im August

Wie klug ist es eigentlich, die Technik selbst klug zu machen? Digitalisierung und KI betrifft uns alle und scheint doch häufig eine Männerdomäne zu sein. Doch nur weil Frauen keine Sexroboter erfinden wollen, soll der technische Wandel nicht an ihnen vorbei gehen. Sonst müssen sie sich plötzlich mit Geistern auseinandersetzen, die sie – anders als der Zauberlehrling von Goethe – selbst gar nicht gerufen haben. Eine kritische, feministische und theologische Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der digitalen Welt ist dringend nötig. Die FAMA packt sie an, mit menschlicher Intelligenz und technischen Hilfsmitteln.


Sexualität – FAMA 4/2020

Arbeitstitel – das Heft erscheint im November