Blick voraus


Reich Gottes – FAMA 4/2018

Was ist eigentlich jenseitiger: Das Reich Gottes im Hier und Jetzt zu denken oder es als etwas Jenseitiges beiseite zu schieben? Und was sagt die Rede vom Reich Gottes über unser Diesseits aus? Es ist ein altertümliches Wort, das im Wettstreit mit zahlreichen Utopien steht. Utopien können beides, Kraft verleihen oder lähmen, befreien oder einengen.
Reich Gottes: Hoffnung, Vertröstung, Antriebskraft? Wenn es auch jenseitig sein mag, einseitig ist es auf keinen Fall, schon gar nicht aus feministischer Perspektive. Deshalb eine FAMA dazu!

Arbeitstitel – das Heft erscheint im November


Familie – FAMA 1/2019

Arbeitstitel – das Heft erscheint im Februar